szmmctag

  • Tomatenkonfitüre

    Die Tomatensaison beende ich mal mit diesem Rezept. Ich kann bald keine mehr sehen. Aber das legt sich auch wieder.
    Bei dieser Zubereitung ist die Tomate auf süß getrimmt. Ist ja mal auch was anderes.
    Als Grundstoff müssen es aber nicht gerade Eier-oder die Roma sein. Sind von der Konsitenz her natürlich am besten geeignet.


    Erstes Rezept Zurück zum Inhaltsverzeichnis Letztes Rezept

    Mediterrane Tomatenkonfitüre

    ( 1 Rezept )

    Kategorien

    • Einmachen
    • Konfitüren
     

    Zutaten

    1 1/2 kg   Eiertomaten
    1 kg   Zucker (weiss)
    1     Limette unbehandelt
    1     Vanilleschote
     

    Zubereitung

    Die Tomaten kreuzweise einschneiden, mit kochendem Wasser überbrühen und häuten. Würfeln, dabei von den Kernen befreien. Über einem Sieb abtropfen lassen. Die Limette dünn schälen und die Schale in Zesten schneiden. Das Mark der Vanille auskratzen. Zusammen mit den Limettenstreifen unter den Zucker mischen. Die Tomaten mit dem Zucker abwechselnd in einem Topf schichten. Über Nacht durchziehen lassen. Aufkochen und gut 5 Minuten köcheln lassen. Sofort in heiße Gläser geben und verschließen.

    Fruchtig-aromatische Konfitüre mit Vanille

    Nährwertangaben pro Portion

    :Kalorien 1.093,30
    :Fett 0,78
    :Kohlehydrate 261,76
    :Eiweiß 4,28
    :Cholesterin 0,00
    :Ballaststoffe 4,46
    :Calcium 68,80
    :Eisen 2,69
    :Vitamin-C 64,50

    Quelle

     Web
    • Erfasst von Gisela Donges am 03.10.2008

    Erstes Rezept Zurück zum Inhaltsverzeichnis Letztes Rezept
    generiert am 03.10.2008 von / created on 10/03/2008 by / RezkonvSuite v1.4 => www.rezkonv.de

  • Hering und Pepinos

    Eine ExotischeFrucht mit Hering als Salat zu servieren ist schon etwas ungewöhnlich.
    Macht aber nix. Das Rezept habe ich auf der Suche für meine eigene Pepino Ernte gefunden.

    Das andere als Suppe ist auch ganz gut.

    Das Birnen Melone Aroma kommt ganz toll rüber.

    Ein Bild der Pepinos müßte hier auf dem Blog irgendwo rumliegen.

    ==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

         Titel: Pepino mit Matjes gefüllt
    Kategorien: Früchte, Fisch
         Menge: 1 Rezept

        1/2            Pepino
          1            Matjesfilet
          1      Teel. Gehackte Zwiebeln
          1   geh. EL  Apfelwürfel
          1            Knapper El. Öl
          1      Teel. Essig
          1     Prise  Pfeffer

    ============================ QUELLE ============================
                Web
                -- Erfasst *RK* 26.09.2008 von
                -- Gisela Donges

    Die kleingeschnittenen Zwiebeln mit der Salatmarinade aus Öl Essig,
    Pfeffer mischen und kalt stellen. Für die Marinade kann man das Öl
    verwenden, mit dem die Matjesfilets eingelegt worden sind. Wenige
    Minuten vor dem Auftragen die Frucht halbieren, etwas aushöhlen, die
    Kerne wegwerfen, den Rest kleinschneiden und mit der Füllung mischen.
    Den Salat in die Fruchthälfte füllen und gleich servieren. Man kann
    anstelle des Öls saure Sahne verwenden und ein wenig Salz.

    =====

    ==========  REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4

         Titel: Pepino-Suppe
    Kategorien: Früchte, Suppen
         Menge: 1 Rezept

          1            Zwiebel
          1      Essl. Currypulver
          1       Ltr. Hühnersuppe
          1     klein. Lauchstange
          2     klein. Mehlige Kartoffeln
        2-3            Pepinos
                Etwas  Butter
                       Salz
                       Pfeffer
                       Schnittlauch

    ============================ QUELLE ============================
                Web
                -- Erfasst *RK* 26.09.2008 von
                -- Gisela Donges

    Die Zwiebel klein hacken und in Butter goldbraun anbraten.
    Currypulver darüber streuen und mit Hühnerbrühe aufgießen. Den Lauch
    in Streifen schneiden und die Kartoffeln würfeln. Beides dazugeben
    und 30 Minuten leicht köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer
    abschmecken. Die geschälten Pepinos entkernen und in Würfel
    geschnitten dazugeben. Die Suppe mit Schnittlauch bestreuen.

    =====

  • Die Farben des Herbstes

    Die Herbstfarben, eingefangen für für kurze Zeit. Leider muß man jetzt schon die ersten Sachen abräumen.
    Der Feldsalat ist aber schon ausgesät. Der bringt dann im Spätjahr nochmal kräftiges Grün auf den Teller.

    Kürbis08Sonnenblumen08Sonnenblumen08

  • Hamstermentalität

    auch das gehört zur Vorratshaltung. Es hat heute einige Schweißtropfen gekostet das Holz herzukarren. Aber der nächste Winter kommt bestimmt und ich habe es gerne warm am Kachelofen. Also schwitze ich gerne dafür :-)
    Morgen kommt abe rnoch das aufsetzen des ganzen Berges. Da habe ich aber Hilfe.

    Nächste Woche bekomme ich noch mal so eine Fuhre. Die muß ich aber noch sägen und spalten. Aber 4 Ster sind sind schon zu schaffen.
    Das alles um den Scheichs wenigstens eine kleine Nase drehen zu können.

    Unten noch ein Bild einer traurigen Sonnenblume in der Abendsonne.

    HolzstapelTraurige Sonnenblume

  • Die harten Burschen

    Es sind die ganz harten Früchtchen,die zwar Arbeit machen bis man sie weich hat, dann aber voll zeigen was sie drauf haben..

    Deswegen mal Rezepte dazu.

    Quittenbaum


     
     

    Aufgesetzter mit Quitten

    ( 1 Rezept )

    Kategorien

    • Getränke
    • Quitten
     

    Zutaten

    250 Gramm   Quitten
    100-150 Gramm   Blütenhonig
    1     Zimt- oder Gewürznelke
    1 Flasche   Korn
    3     Zimtblüten und
    2     Gewürznelken
     

    Zubereitung

    Quitten waschen, abreiben und ungeschält achteln. Kernhaus, Stiel- und Blütenansatz entfernen. In feine Stifte schneiden. In eine weite Flasche mit Schraubverschluss (1 l Inhalt, z.B. Milchflasche) füllen. Honig und Gewürze darauf geben, mit Korn aufgießen, gut verschließen. 6 Wochen warm stehen lassen. Täglich durchschütteln. Durch ein Sieb laufen lassen und in schöne Flaschen füllen.

    Quelle

     
    • Erfasst von Joachim Weller am 17.10.2006

    Erstes Rezept Zurück zum Inhaltsverzeichnis Letztes Rezept
    generiert am 12.09.2008 von / created on 09/12/2008 by / RezkonvSuite v1.4 => www.rezkonv.de


     
     

    Quitten in Calvados

    ( 1 Rezept )

    Kategorien

    • Getränke
    • Quitten
     

    Zutaten

    1 kg   Quitten
          Zitronenwasser
    600 Gramm   Zucker
    1/4 Ltr.   Calvados; ca.
      Etwas   Zitronensschale
     

    Zubereitung

    Quitten schälen, vom Kerngehäuse befreien und sofort in Zitronenwasser legen. In dieser Flüssigkeit erhitzen und nicht ganz weich kochen. In einem Sieb abtropfen lassen. In der Zwischenzeit 1/4 l von der Kochflüssigkeit, Zucker und Calvados mit etwas Zitronenschale aufkochen. Die Quitten hineinlegen und einmal aufwallen lassen. Dann die Früchte in Gläser schichten. Den Sud nochmals aufkochen und über die Quitten gießen. Mit Calvados aufgießen, bis die Früchte gut bedeckt sind. Verschlossen kühl und dunkel aufbewahren.

    Quelle

    • Erfasst von Gisela Donges am 25.11.2006

    Erstes Rezept Zurück zum Inhaltsverzeichnis Letztes Rezept
    generiert am 12.09.2008 von / created on 09/12/2008 by / RezkonvSuite v1.4 => www.rezkonv.de


     
     

    Ein Quitten-Pasteten

    ( 1 Rezept )

    Kategorien

    • Kuchen
    • Quitten
    • Historisch
     

    Zutaten


          TEIG
    500 Gramm   Mehl
    125 Gramm   Butter
    2     Eier
    125 Gramm   Zucker
          Salz
          Mehl zum ausrollen

          FÜR DIE QUITTEN
    2 Teel.   Gem. Nelken
    2 Teel.   Gem. Zimt
          Zucker zum bestreuen
          Butterflocken
     

    Zubereitung

    Teig:

    Einen Mürbeteig machen, am besten mit 500g Weizenvollmehl und ihn wie üblich mindestens 1 Stunde ruhen lassen und später mit 2/3 des Teiges eine Springform bis an den oberen Rand hinauf auskleiden. Inzwischen die Quitten abreiben und ungefähr 30 min kochen. Dann schälen und das Gehäuse entfernen. Das könnte sich als etwas problematisch erweisen. Wir mußten den Apfelausstecher mit dem Holzhammer reintreiben! Für die Quitten: Eine Mischung machen aus 2 TL gem. Nelken und 2 TL gem. Zimt, gleichmäßig in die Quitten verteilen, dann in jede einen halben TL Zucker streuen und eine Butterflocke obenauf setzen. Aus dem übrigen Teig eine runde Platte auswellen und über die Quitten breiten, mit dem Rand verbinden und ein paar mal einschneiden.Bei 180°C solange backen bis der Kuchen schön gebräunt ist.

    und hier der Originaltext:

    Nim Quitten / schel unnd höl sie auß / setz sie auff in einem Wasser / und quell sie wohl / besteck sie mit Neglein und mit Zimmet / machs in eine Pasteten / die hoch aufgetrieben ist / mit butter / Zucker und Zimmet / laß in einem Ofen backen / so kanstu es kalt oder warm geben. Und wenn du es wilt anrichten / so besträw es mit weissem Zucker / so ist es gut und wolgeschmack. Also bäckt man die Quitten Pastete.

    Quelle

     M. Marx Rumpolt 1581:
    • Erfasst von Joachim Weller am 17.10.2006

    Erstes Rezept Zurück zum Inhaltsverzeichnis Letztes Rezept
    generiert am 12.09.2008 von / created on 09/12/2008 by / RezkonvSuite v1.4 => www.rezkonv.de

  • Ein Schelm wer schlimmes dabei denkt

    Heute in unserem Sonntagsblatt gefunden.Ich liebe Stilblüten obwohl die nicht im Garten wachsen. Wenn es nur der Langlauf selber gewesen wäre hätte ich da keine zweideutigen Gedanken gehabt. Aber die Kapitelüberschriften dazu, ließen diese aufkommen. ;-)

    Marathon

  • Blümchen und Gewächse

    Heute mal ein paar Fotos was da so im Garten los ist. Leider bemerkt man schon etwas einen Hauch von Herbststimmung. Mit der Apfelernte hatte ich dieses Mal nicht viel zu tun. Ein Gutmeinender Mensch hat mich davon befreit. Waren immerhin 450 Kg Äpfel.

    Zu Foto 1 :
    Die Prachtwinden wachsen sogar in den Geräteschuppen rein. Macht aber nix.

    Zu Foto 2 :

    Mein Eierlegendes Gebüsch. :-) Die Pepinos sind dieses Jahr wahnsinnig geworden.

    PrachtwindePepinosPrachtwinde unter Dach

  • Geteert aber nicht gefedert

    Das Wetter hatte es ganz gut mit mir gemeint und so konnte ich jetzt die Dachpappe aufbringen. Mann war das eine fettige Sache.
    Nitroverdünnung und dann Scheuersand haben ein bisschen geholfen. Traueränder unter den Fingernägeln sind aber immer noch sichtbar.

    Heute habe ich das andere Gewerk als Blechner rechtzeitig bevor der Regen kam noch aufmontiert. Die Bleche dazu mußte ich umarbeiten weil das keine Dachrinne ist sondern Profilbleche für den Innenausbau für Trockenwände. Die habe ich auf der Baustelle des Klinikums das gegenüber ist von den Gipsern erbettelt. Nachdem ich denen erklärt hatte für was ich die benötige, erklärten die mich als verrückt und überließen mir acht Laufmeter.
    Schon wieder gut 60 Euronen gespart. ;.)

      Teerdachversaute HändeBlechnerarbeit

  • Himbeersirup II

    Hier noch ein Rezept für Himbeersirup nachgeschoben. Das schmeckt auch sehr gut zu Eis und Desserten.


     
     


    Himbeere-Sirup - 2

    ( 1 Rezept )

    Kategorien

    • Sirup
    • Eingemachtes
     
     

    Zutaten

    1  Ltr.   Wasser
    20  Gramm   Zitronensäure
    1  kg   Himbeeren
    1  kg   Zucker
     

    Zubereitung

    Wasser und Zitronensäure mischen, auflösen und über 1 kg Himbeeren gießen. Das Ganze 24 h stehen lassen und filtrieren. Auf 1 l Saft, 1 kg Zucker mischen, das Ganze aufkochen und in saubere Flaschen füllen.

    Weitere Tipps, Ratschläge, Variationen:

    Die Himbeeren kann man danach für Konfitüre öder ähnliches verwendet werden.

    Quelle: Internet

    Quelle

    • Erfasst von Joachim Weller am 25.12.2006


    Erstes Rezept Zurück zum Inhaltsverzeichnis Letztes Rezept
    generiert am 29.08.2008 von / created on 08/29/2008 by / RezkonvSuite v1.0 => www.rezkonv.de

  • Himbeersirup I

    Nur Marmelade von Himbeeren ist bei größeren Mengen ist zu aufwändig, denn es kommen noch andere Früchte wie Quitten.
    Also hier mal ein Rezept um einen Sirup herzustellen. Dieses hier ist mit Rotwein aufgewertet. Der Alk verfliegt zwar aber der Geschmack des Weines geht ja in den Sirup größtenteils rüber. Dafür dann aber keinen billigen Landstreicherwein nehmen.


     
     


    Himbeeren-Sirup mit Rotwein

    ( 1 Rezept )

    Kategorien

    • Sirup
    • Eingemachtes
     
     

    Zutaten

    2  kg   Schöne, reife Himbeeren
    400-600  ml   Rotwein
    1-1 1/4  kg   Zucker pro kg gewonnen Saft
     

    Zubereitung

    Die Beeren in einen irdenen Topf schichten, mit dem Rotwein übergießen und über Nacht an einem kühlen Ort zugedeckt ziehen lassen. Von Zeit zu Zeit wird kurz umgerührt. Die Beeren werden dann auf ein über ein Gefäß gespanntes Tuch geleert, so dass der Saft aufgefangen werden kann. Die Beeren mehrmals umrühren. Den Saft in einem irdenen Gefäß erneut zugedeckt für 1 bis 2 Tage in die Kühle stellen, damit sich der Saft klärt. Die Beeren können für die Herstellung von Konfitüre weiterverwendet werden. Den klaren Saft vorsichtig in eine Pfanne abseihen und mit dem Zucker verrühren. Den Saft nun erhitzen und unter fleißigem Abschäumen einkochen, bis er dickflüssig vom Schaumlöffel abfließt. Den Sirup noch warm in die bereitgestellten sauberen und erwärmten Flaschen füllen. Die Flaschen etwas abkühlen lassen und möglichst bald verschließen. Den Sirup an einem kühlen, dunklen Ort lagern.

    Quelle: Internet

    Quelle

    • Erfasst von Joachim Weller am 25.12.2006


    Erstes Rezept Zurück zum Inhaltsverzeichnis Letztes Rezept
    generiert am 29.08.2008 von / created on 08/29/2008 by / RezkonvSuite v1.0 => www.rezkonv.de

Über mich
Kalender
<< < September 2014 > >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30
Tags
E-Mail-Abonnement

Hier kannst Du für neue Einträge dieses Blogs eine E-Mail erhalten.

Footer:

Die auf diesen Webseiten sichtbaren Daten und Inhalte stammen vom Blog-Inhaber, blog.de ist für die Inhalte dieser Webseiten nicht verantwortlich.